Sonntag, 2. September 2012

Gastfamilienwechsel

Hei zusammen und entschuldigung fuer die "lange" Sendepause.

Wie der Titel schon sagt habe ich meine Gastfamilie letzten Montag gewechselt. Ich konnte einfach nicht mehr in Ruhe dort leben, weil sie so fanatisch waren mit ihrer Religion. Da ich nicht zu tief ins Detail gehen will versuche ich es moeglichst kurz zu halten. Sie haben mir immer wieder gesagt, dass sie Welt untergehen wird (21. Dezember ich komme :D) und eine neue Weltordnung des Boesen herschen wird und zweitens hatten sie grosse Geldprobleme, manchmal musste ich ihnen Brot kaufen, weil sie selbst kein Geld mehr dafuer hatten.

Nun bin ich umgezogen. Das ging alles ruckzuckzackzack, denn ich habe meine zweite Gastfamilie selber gefunden. Montags morgen YFU angerufen, Probleme erzaehlt und abends umplaziert worden. Ich wohne nun bei den Verwandten auf der Farm mit dem schoensten Haus, das ich jemals gesehen habe. Ihr erinnert euch hoffentlich an den Beitrag =D Die Leute hier sind super (Gasteltern um die 50 und einen ein Jahr aelteren Bruder, der jedoch eine Klasse unter mir ist, Grade 10 :D)  Es ist echt wunderschoen und die Sonne scheint jeden Tag. Wir haben bereist 30 Grad Celsius und ich habe gestern einen schoenen Sonnenbrand zugezogen. Apropos gestern. Wir hatte Kaskar. Das ist ein Seifenkistenrennen, wo man geschlagene 2h lang in der Sonne einen Wagen rumschieben konnten (wir mussten rennen). Mein Deutsch wird immer wie schlechter und deshalb bin ich nicht mehr so gut im erklaeren. Ich wuerde euch liebend gern die Bilder von diesem Event zeigen doch leider hat dieser Laptop kein SD-Fach, so dass ich auf mein Fotokabel warten muss, dass mir meine Mutter in einem Packet geschickt hat, welches leider noch immer nicht angekommen ist. In Suedafrika dauert halt alles ein bisschen laenger.
Die Farm ist 20km abseits des Dorfes und so sind wir auf ein Auto angewiesen, aber hier ist es herrlich still und ich bin froh, dass ich wechseln konnte. Der Alltag ist eingetroffen und ich bin in SA angekommen. Nun muss auch ich alle Hausaufgaben machen (leider) und im Haushalt helfen etc. etc. Mit Afrikaans bin ich noch nicht wirklich weit, aber ich habe ja noch (nur noch ?!) 10 Monate Zeit.

Lieber Herr Knoerr, Sie duerfen gerne auch einen Kommentar hinterlassen, wenn Sie denn wollen :)

Liebe Gruesse von einer gluecklichen Romy, die nun leider ganz viele Portfolios schreiben muss (English, Biology and Life Orientation)

Kommentare:

  1. Hallo,
    das mit deiner Gastfamilie ist ja ärgerlich!
    Ich hoffe das ich nicht solche Probleme haben werde!
    Freut mich aber das du so schnell wechseln konntest!

    Liebe Grüße, Angelique

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag Romy

    Nun muss ich wohl... Ich wollte Ihnen nur sagen, dass Ihr Blog sehr interessant ist; ich lese ihn gerne. Ich wünsche Ihnen weiterhin einen guten Aufenthalt in Südafrika. Zudem: Alle Gute zum Geburtstag - mögen all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

    Freundliche Grüsse

    Andreas Knörr

    AntwortenLöschen
  3. Hey Romy!!!! bin 2 stunden zu spät...aber trotzdem: ALLES ALLES GUTE ZU DEINEM GEBURTSTAG!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)

    ist ja super, dass der gastfamillienwechsel so gut geklappt hat!
    Ich finde deinen blog allgemein total cool und hab dich gleich mal abboniert :)

    lg, leainmontreal.blogspot.com

    AntwortenLöschen